Auto-Updates in WordPress deaktivieren

25.10.2013 yahe administration legacy wordpress

Mit WordPress 3.7 hielt ein neues Feature Einzuge, das den ein oder anderen Website-Administrator potentiell stören könnte: Die Rede ist vom neuen Auto-Update Feature des WordPress-Cores. Einige mögen sich fragen, weshalb man sich an solch einer Funktion stören könnte. Der Hindergrund ist, dass Änderungen an einer Webseite in produktiven Umgebungen wohl überlegt sein wollen. So gibt es in größeren Unternehmen Staging-Prozesse, damit unbekannter Code nicht öffentlich verfügbar gemacht wird. Bei einer Webseite, die sich automatisch selbst updatet, ist das natürlich nicht möglich. Auch für Leute, die kein Staging betreiben, ist es mitunter zumindest eine kleine Absicherung, dass sie ihre Webseite testweise durchklicken, nachdem sie ein Update eingespielt haben.

Leider gibt es in der Administrationsoberfläche keine Möglichkeit, die Auto-Update Funktion zu deaktivieren. Stattdessen muss die "wp-config.php" im WordPress-Wurzelverzeichnis angefasst werden, um die Änderungen vorzunehmen. Hier muss folgende Zeile aufgenommen werden:

define("AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED", true);

Mit Einrichten dieser Konfigurationseinstellung muss man sich wieder selbst um das Einspielen sämtlicher Updates kümmern.


Search

Categories

administration (40)
arduino (12)
calcpw (2)
code (33)
hardware (16)
java (2)
legacy (113)
linux (27)
publicity (6)
review (2)
security (58)
thoughts (21)
windows (17)
wordpress (19)